Folge 013 – Justine Band 2 Teil 1

Auch der zweite Band beginnt nicht gut für die arme Justine. Als Diebin gebrandmarkt und unschuldig auf der Flucht, wird sie Zeugin eines schrecklichen Verbrechens…

album-art

2 Kommentare

  1. Schattenhaft
    9. Dezember 2012
    Antworten

    Großen Respekt vor der Tatsache dass du ohne zu stocken, zu erbrechen und ohne dir am Boden liegend die Augen auszukratzen die Rolle der Justine lesen kannst..

    Soviel stupide Tugendhaftigkeit lässt mich sofort auf Seite ihrer Counterparts stehen, egal welche Verbrechen sie begehen.
    Schön zu hören sind die immer wieder eingestreuten Argumentationen der „Bösen“, welche ja durchaus nicht immer so einfach widerlegbar sind.

    Freuen würde ich mich, wenn ab und an wieder eine andere Geschichte eingestreut wird.
    Rein zufälligerweise würde sich eine meiner Lieblingsgeschichten, Edgar Allen Poes „Das Fass Amontillado“ geradezu anbieten *husthust*

    Eine schwarze Rose für deine Mühen
    @)>-,–

  2. incognito
    11. Dezember 2012
    Antworten

    So klingen also Texte von Cannibal Corpse, wenn sie normal vorgelesen werden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert